Holocaust Gedenktag 27.01.2018

Holocaust-Gedenktag bleibt aktuell

…über besondere Erfahrungen an einem Infostand von BUNT statt braun

Das Aktionsbündnis „BUNT statt braun“ hat den Holocaust-Gedenktag, den 27. Januar, zum Anlass genommen, mit einem Infostand in Eschwege über Rassismus und Antisemitismus in Deutschland zu informieren. Am Stand gab es viele interessante Gespräche mit Passanten, es wurde Infomaterial verteilt, Buttons hergestellt und Aufkleber ausgegeben. Viele haben von rassistischen und fremdenfeindlichen Meinungsäußerungen in ihrem Bekanntenkreis berichtet und es wurde immer wieder deutlich, dass rechte Parolen in Deutschland mittlerweile wieder zum Alltag gehören.

Wie wichtig die Aufklärung und die Auseinandersetzung mit Fremdenfeindlichkeit aktuell ist wurde deutlich, als ein Passant (Deutscher, mittleren Alters,…) den Aktiven von BUNT statt braun seine Meinung über „die Juden“ mitteilte: „dieses asoziale Verbrechervolk gehört kalt gemacht“.

Wer sich informieren oder gegen rechte Stimmungsmache aktiv werden möchte, ist herzlich eingeladen sich bei BUNT statt braun zu informieren: Die nächste (öffentliche) Vollversammlung ist am Mittwoch, den 7.2. um 19.30 Uhr in der Begegnungsstätte „Cafe Vielfalt“ am Hospitalplatz in Eschwege. Die nächste öffentliche Veranstaltung findet statt am Donnerstag, den 1. März um 19 Uhr in der Aula der Volkshochschule: Zum Thema „Wehret den Anfängen“ referiert die Thüringer Landtagsabgeordnete Dr. Johanna Scheringer zum Thema Rechtspopulismus und AfD. Der Eintritt für diese Veranstaltung, die gemeinsam mit der VHS organisiert wird, ist frei.P1090552(1)

Kommentar verfassen