Termine

Am 30.08.2016 um 19.30 Uhr treffen wir uns in der Familienbildungsstätte in Eschwege zu unserer Bsb – Versammlung. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
Am 31.08. um 19.00 Uhr findet eine Veranstaltung mit Werner RUF statt zum Thema Islamischer Staat!! Auch hier sind alle interessierten Menschen herzlich eingeladen! Ebenfalls FBS Eschwege, Eintritt frei!

geplante Termine/Veranstaltungen

Anstehende Termine Bunt statt braun, Werra-Meißner-Kreis:

4.6. Tagesfahrt nach Bergen-Belsen (Anmeldung und Info über VHS Eschwege)

9.6. 19.00 Uhr Veranstaltung in der Anne-Frank-Schule Eschwege „Antisemitismus in der Migrationsgesellschaft“

21.6. 19.30 Uhr Vollversammlung Bunt statt braun, Einladung folgt..

31.08. 19.00 Uhr, Veranstaltung mit Werner Ruf, Infos folgen

Grüne Jugend kocht – Tag der deutschen Einheit

Die Grüne Jugend im Werra-Meißner-Kreis war am 03. Oktober 2015 nicht nur am gemeinsamen Kochen interessiert, sondern beschäftigte sich auch mit der Geschichte im Werra-Meißner-Kreis. Genauer: Mit der „Zeit des Nationalsozialismus in Wanfried und seinen Akteuren“. Michael Krämer von Bunt statt braun stellte den jungen politisch interessierten Menschen das Projekt „Nationalsozialismus in Wanfried und seine Akteure“ am 03.10.2015, dem Tag der Deutschen Einheit, vor. Zwischenzeitlich wird dieses Projekt im Rahmen des Förderprogramms „Demokratie leben; Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend auch finanziell unterstützt.

11229379_848950378554076_9119146583851874_o

Weiter Infos hier

Damit wir uns nicht verlieren

So lautet der Titel der Veranstaltung zu der das Aktionsbündnis Bunt statt braun und die Volkshochschule Eschwege
am Sonntag, den 08. November 2015 um 19:00 Uhr in die Aula der Volkshochschule Eschwege, Vor dem Berge 1,
ganz herzlich einladen.

„Damit wir uns nicht verlieren“ ist eine szenische Lesung mit Musik, die den Briefwechsel zwischen Sophie Scholl und Fritz Hartnagel
beinhaltet. Dieser Briefwechsel spiegelt vor allem die Höhen und Tiefen einer sehr ernsthaften, aber auch schwierigen Liebesbeziehung wider, einer Liebe, geprägt durch die über lange Zeiträume erzwungene räumliche Distanz infolge des zweiten Weltkrieges. Darüber hinaus zeigt die Korrespondenz aber auch persönliche, weltanschauliche und politische Entwicklungen der beiden Briefautoren auf.

Die Darsteller:

Maja Müller-Bula
absolvierte ihr Schauspielstudium an der Hochschule „Ernst Busch“ in Berlin. Engagements im Theater in Nordhausen, Freiberg, Cottbus und in Frankfurt am Main schlossen sich an. Seit ihrem Umzug mit Familie nach Göttingen im Jahre 2009 arbeitet Maja Müller-Bula im Team der „stillen Hunde“ als freischaffende Schauspielerin. Gleichzeitig ist sie Dozentin an der Schule für Darstellende Künste in Kassel.
http://www.stille-hunde.de/wir-ueber-uns.html

Christoph Stein
ist freier Schauspieler mit deutsch-französischen Wurzel. Nach Aufenthalten in Frankreich und der Schweiz zog es ihn ebenfalls in die Mainmetropale nach Frankfurt. Christoph Stein arbeitet als Schauspieler auf der Bühne und für den Film. http://www.christophstein.com

Martin Tschoepe
studierte 1996-1998 Jazz und Popularmusik an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover und Popularmusik an dem KOnservatorium in Würzburg. Er schloss mit dem Diplom im Jahre 2000 ab; seitdem ist Martin Tschoepe als freischaffender Musiker und Musiklehrer unter anderem an der Musikschule Musikus und an der Freien Musikschule am Wall in Göttingen tätig. http://www.martintschoepe.com

Wir würden uns freuen, wenn Sie/Ihr am 08.November 2015 um 19:00 Uhr in der VHS in Eschwege diese veranstaltung besuchen würden.
Es lohnt sich !

Wegen der Unterstützung durch den Werra-Meißner-Kreis beträgt der Eintritt nur 3,00 €. Schüler und Studenten haben freien Eintritt.

Damit wir uns nicht verlieren 4 Damit wir uns nicht verlieren 3 Damit wir uns nicht verlieren 2 Damit wir uns nicht verlieren 1 Damit wir uns nicht verlieren 0